Ina Bauer  



die Zahlen-Queen

Betriebswirtin, Jahrgang 1961, ein Sohn

aufgewachsen in Posthausen, wohnt seit 30 Jahren im Ortsteil Bahnhof.



Nach dem Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Rechungswesen/Steuern und mehreren Berufsjahren in Handel und Industrie, arbeitet sie seit nunmehr 24 Jahren in der Versicherungswirtschaft.

"Ich bin seit September 2020 Mitglied der FGBO, auch mit der Intension in die Verantwortung zu gehen und die Entwicklung der Gemeinde in ökologischer und wirtschaftlicher Hinsicht aktiv mitzugestalten. Dabei liegt mir die direkte Einbindung der Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Entscheidungsfindung für verschiedene Themenfelder am Herzen.

Wir stehen vor der Herausforderung, auf einer weiterhin wirtschaftlich guten Basis, das Erschaffene auch im Hinblick auf eine nachhaltige, ökologische Wirtschaftstätigkeit in die Zukunft zu heben. Die Themen Digitalisierung und nachhaltige Wirtschaftsförderung werden hierbei eine gewichtige Rolle spielen.

Ein weiteres Hauptaugenmerk werde ich auf das Ehrenamt im Rettungswesen legen. DRK, DLRG und die Freiwilligen Feuerwehren in unserem Flecken. Ganz besonders will ich mich für eine bedarfsgerechte Finanzierung der Wehren, sowie deren uneingeschränkte Anerkennung bei den Mitbürgerinnen und Mitbürgern einsetzen."

Anrede:
   
Vorname:
Name:
E-Mail:
 
HTML Newsletter
 

Übrigens:

"Wer nichts waget, der darf nichts hoffen."

Friedrich Schiler

Wer ist eigentlich:

Astrid Enger

Sozialpädagogin, Jahrgang 1967, verheiratet, drei Kinder
Lebt mit Familie seit 2013 in Ottersberg.

powered by webEdition CMS