Fraktionssitzung per Rad 

Auf Rundtour durch Fischerhude

Wilfried Mittendorf, Tim Willy Weber, Holger Wieters-Froehlich, Harald Steege (von links). Foto: Dammann

01.07.‘20

Von Uwe Dammann

Ottersberg. Das Wetter war prächtig - und so konnte die FGBO-Fraktion aus dem Ottersberger Gemeinderat das Angenehme mit dem dem Nützlichen verbinden. Per Rad ging es auf gemütliche Fraktionsreise durch Fischerhude. Ortsbürgermeister Wilfried Mittendorf hatte die kundige Führung übernommen und vermittelte die kommunalpolitischen Brennpunktthemen im Künstler- und Bauerndorf. Den Anfang machte ein Besuch beim Architekten Peter Bartram, der in Fischerhude ein eigenes Büro betreibt und kommunalpolitisch für die Grünen im Achimer Stadtrat aktiv ist. Bartram erläuterte den fünf FGBO-Ratsmitgliedern wie die Grünen in Achim erfolgreich einen Antrag gegen die sogenannten "Schottergärten" eingebracht haben. Ein Schottergarten ist eine großflächig mit Steinen bedeckte Gartenfläche, in der weder Pflanzen noch Tieren ein Lebensraum geboten werden. Diese Form der pflegeleichten Gärten greift leider bundesweit um sich und werden derzeit deshalb  in vielen Kommunen zum politischen Thema. So auch in Ottersberg. Aus Sicht der FGBO  muss aktiv und zügig gegen das allgemeine Insektensterben etwas unternommen werden - dazu gehört auch ein Verbot der Schottergärten, die man als Kommune bei der Ausweisung von Baugebieten festlegen könnte. Die FGBO plant hier einen Antrag im Gemeinderat einzubringen.

Zweites Schwerpunktthema an diesem sonnigen Nachmittag war der Tontauenschießstand des Schützenvereins in der Ortsrandlage von Fischerhude, den sich die Fraktion aus nächster Nähe anschaute.  Eine Bürgerinitiative aus Fischerhude protestiert gegen die Reaktivierung der Anlage am Rande des Naturschutzgebietes, die aber bereits aus Bestandsschutzgründen vom Landkreis Verden genehmigt wurde. Die Bürger fürchten Lärmbelästigung durch den Schießbetrieb und eine weitere Umweltschädigung durch das mit Blei kontaminierte Erdreich.  Ob das Verfahren über die Zulassung der Anlage neu aufgerollt wird, ist noch nicht geklärt. Der Gemeinderat wird sich vermutlich noch einmal mit der Thematik beschäftigen müssen. Weitere Ausflugsziele der Radrundreise waren an diesem Nachmittag etliche Bauvorhaben in Fischerhude. Ein Schwerpunkt dabei das künftige Baugebiet an den Weiden in der Nähe der Grundschule. Hier soll in attraktiver Wohnlage ein neues Baugebiet entstehen, in dem neben Einfamilienhäusern auch ein soziales Wohnprojekt verwirklicht werden soll. 

Anrede:
   
Vorname:
Name:
E-Mail:
 
HTML Newsletter
 

Übrigens:

"Wer nichts waget, der darf nichts hoffen."

Friedrich Schiler

Wer ist eigentlich:

Harald Steege

Vertriebsleiter i. R., verheiratet, drei Kinder
Harald Steege lebt seit 1990 in Ottersberg und ist Mitglied im Gemeinderat und Ortsrat Otterstedt. Er ist Vorsitzender der FGBO.

powered by webEdition CMS