Antrag vom 17.03.‘16 

Einrichtung eines Arbeitskreises zur Prüfung der Arbeitsbedingungen der Ortsfeuerwehr Ottersberg und Erarbeitung von Lösungen

Antragstext:

Der Rat des Flecken Ottersberg soll beschließen, dass ein Arbeitskreis „Neubau/ Erweiterung des Feuerwehrhauses Ottersberg“ eingesetzt wird. Der Arbeitskreis setzt sich aus je einer Vertreterin/ eines Vertreters der Verwaltung, der Ortsfeuerwehr Ottersberg, der Feuerwehr Ottersberg sowie jeder Fraktion zusammen. Der Arbeitskreis prüft die Arbeitsbedingungen der Ortsfeuerwehr Ottersberg und unterbreitet Lösungsvorschläge. Die Kosten für die einzelnen Lösungsvorschläge werden ermittelt und Finanzierungen vorgeschlagen. Dafür wird der Kämmerer und die Mitglieder des Finanzausschusses beteiligt. Die Sitzungen des Arbeitskreises sind öffentlich. Bürgerinnen und Bürger dürfen sich beteiligen.

Begründung:

Die Arbeitsbedingungen für die Ortsfeuerwehr Ottersberg sind beengt und im Grunde nicht mehr tragbar. Aktive der Feuerwehr haben dies vereinzelt angesprochen. Die Verwaltung hat bisher dieses Problem nicht angesprochen oder im Haushalt eingeplant. Der Arbeitskreis soll baldmöglichst mit der Arbeit beginnen, damit dieses Projekt mittelfristig umgesetzt werden kann.

Ergebnis:

Der Antrag wurde im Feuerschutzausschuss abgelehnt.

Anrede:
   
Vorname:
Name:
E-Mail:
 
HTML Newsletter
 

Übrigens:

"An allen Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern."

Erich Kästner

Wer ist eigentlich:

Nils Reineke

Seit 2008 Lehrer an der Kooperativen Gesamtschule Tarmstedt, Jahrgang 1981, verheiratet. Seit 2015 Mitglied in der FGBO.
Zunächst in Posthausen lebt er nun in Quelkhorn. Er ist in einigen Jagdgebrauchs- hundevereinen aktiv und ist Jagdhornbläser in der Bläser- gruppe Fischerhude West.